Patric Pedrazzoli

 

1976 wurde ich, Patric Pedrazzoli in der Schweiz geboren. Seit frühester Kindheit befasse ich mich mit Spiritualität und der geistigen Welt. Ich durfte einige Jahre um die ganze Welt reisen und lernte bei spirituellen Lehrern und Heilern aus verschiedenen Ländern und Kulturen. Lange Zeit verbrachte ich in Indien im Himalaya mit Yogis und Meistern.

 

Seit vielen Jahren gebe ich Seminare und Ausbildungen zu spirituellen Themen und führe Heilabende und Einzel-Heilbehandlungen durch. Ebenfalls bietet ich Fernbehandlungen oder Heilsitzungen via Skype durch.

 

Bereits durfte ich tausende von Menschen behandeln und dabei kleine und grosse Wunder erleben. Chronische Krankheiten wurden stark gelindert oder verschwanden sogar vollständig. Von mir behandelte Menschen erlebten Heilung von Parkinson und Krebs, Blinde konnten wieder sehen und chronische Schmerzen sowie Depressionen und Burnouts verschwanden.

 

Ebenfalls bin ich als Autor tätig und habe die beiden Bestsellers „Das Wunder der Heilung“ und „Seelenzucker – Eine Reise zum inneren Frieden“ geschrieben.

 

Von 2001 bis 2005 war ich in der Buchhandlung Weyermann tätig. 2006 gründete ich mit einem Freund, meinem Vater und Hans-Jörg Weyermann das Seminarzentrum „Die Quelle“ in Bern. Das Zentrum ist zu einer internationalen Adresse für spirituelle Anlässe geworden. Seitdem organisiere ich Seminare, Vorträge, Ausbildungen und Konzerte mit den bekanntesten und besten Referenten/innen und Heilern/innen dieser Welt.

 

Alle Informationen zum Seminarzentrum „Die Quelle“ und dem aktuellen Event-Programm findest Du unter www.die-quelle.ch

 

 

 

Güte in den Worten erzeugt Vertrauen,

Güte beim Denken erzeugt Tiefe,

Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.

Laotse

Für Dich, für Deinen inneren Frieden!

«Ausbildung»

 

Dein Wesen ist das absolute Wunder, also beginne jetzt mit der fantastischen Abenteuerreise zum größten Wunder dieses Universums – zu Dir selbst. Ich kann Dir schon jetzt sagen, dass diese Entdeckungsreise die wunderbarste Reise sein wird, die Du je gemacht hast.

«Einzelsitzung»

 

In Einzelsitzungen wird in gemeinsamer Arbeit eine Therapieform gefunden, die individuell auf Dich zugeschnitten ist. Zusammen gehen wir den Weg der Bewusstwerdung und Heilung.

«Fernbehandlung»

 

Fernbehandlungen können eine wertvolle Unterstützung sein, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu unterstützen. Eine Fernbehandlung kann bei körperlichen, geistigen sowie seelischen Problemen helfen, um wieder in Harmonie zu kommen und den inneren Frieden zu finden.

Meinungen & Empfehlungen
von Seminarteilnehmern & Klienten

18062223_Patric-2174

Jasmin E.

Ich kann es nicht recht in Worte fassen, Patric ist pure Liebe, Bescheidenheit in Person. Seid ich ihn kenne, geschehen viele Transformationen und Heilungen in mir und auch in anderen Menschen, egal ob Seminar, Heilerabend oder Ausbildung, egal ob körperliche oder geistige Themen. Er führt jede/n in sich selbst hinein. So, dass man von innen erblüht und die Verbindung mit allem spührt. Ich bin unendlich dankbar dies alles erleben und miterleben zu dürfen.

18062223_Patric-1992

Daniela K.

Hey ihr lieben ich werde des Öfteren im Bezug auf „Heilen“ und „Fernheilung“ angesprochen. Letztes Jahr im November war ich an einem Punkt angelangt mit null Energie, keine Lust mehr zu kämpfen und so stiess ich schnell durch You tube auf Patrics’s  Seite.. Interview’s, Erzählungen und Bücher… es wirkte alles irgendwie unwirklich und doch klar für mich, und wie es so ist, ich kriegte ihn nicht aus dem Kopf und suchte Patric somit auf Instagram, schrieb ihn an und prompt bekam ich ein paar Stunden später eine Antwort. Nach kurzem Austausch schenkte er mir 21 Tage Fernheilung, einfach so, ich war baff, kaum das Handy auf die Seite gelegt, bekam ich schon einen heiss-warmen Strahl durch den Körper und fing wie wild an die Küche zu putzen, ich hatte solch eine Energie, unglaublich.  Das hielt die Tage an und zeigte sich auch im Spital. Sie und ich waren verblüfft. (Aber erklär das mal einem Arzt) Klar gab es wieder downs aber schenke du mal an einem chronisch kranken Menschen Energie, das ist UNBEZAHLBAR!!! Wir blieben in Kontakt, ich bemerkte weiter viel Kraft und Energie. Gestern wurde ich dann von Patric mit 2 weiteren Herzmenschen an ein Heilabend in Zürich eingeladen. Davor hatte ich bammel dass der Sauerstoff nicht ausreicht. (ging MIT 2 vollen Tänken und brauchte nicht mal einen) anschliessend durfte ich mit 4 weiteren auf die Bühne und bekam sogar eine Heilbehandlung durch Handauflegung. BIN SPRACHLOS!!! Es fühlte sich an wie seine Hände in mich eingehen) heiss, kribbelnd, unbeschreiblich, konnte danach gleich den Sauerstoff runterstellen. So was müsst ihr erlebt haben.
Heute ist mir etwas übel aber das sei normal nach so einer intensiven Heilung…Ich halte Euch auf dem laufenden und ihr könnt mich gerne anschreiben… .
Lieber Patric hiermit möchte ich mich von tiefsten Herzen bei dir für deine unglaubliche Grosszügigkeit, Heilung und Liebe bedanken, ich bin in Tränen gerührt .

18062223_Patric-1014

Paula B.

Für die Heil – und Fernbehandlungen , bin ich Dir Patric, von Herzen dankbar. Mir geht es viel besser. Mein Herz hat sich wunderbar beruhigt.

Zu meiner Geschichte: wegen eines angeborenen Herzfehlers habe ich eine Herzoperation und weitere Eingriffe am Herzen hinter mir. Und weil das Herz voller Narben ist,  geriet es immer wieder ausser Takt. Auch mit verschiedenen Medikamenten wurde es immer schwieriger das Pulschaos zu beruhigen. Seit den Heilbehandlungen geht es mir sehr gut und mein Herz schlägt viel ruhiger und geordneter. Einfach WUNDERbar !

Eine schöne Geschichte 

 

Glück und Angst machten zusammen einen Spaziergang.

Angst fragte Glück: “Sag mal, was ist das höchste Glück für einen Menschen?“

 

Glück antwortete: „Wenn ein Mensch sich selbst verliert, die Grenzen seines Ich’s verschwinden und er im Unnennbaren aufgeht.“

 

Angst nickte verständnisvoll.

 

Dann fragte Glück die Angst: “Was ist die größte Angst eines Menschen?“

 

Angst antwortete: „Dass er sich selbst verlieren könnte, die Grenzen seines Ich’s verschwinden könnten und im Unnennbaren aufgehen könnte.“

 

Glück nickte verständnisvoll – und lächelnd setzten sie ihren Spaziergang fort.

 

Erich Kaniok